Deutsche Akademie für Osteopathische Medizin

Osteopathie (be-)greifen!

Osteopathie und ihre Bedeutung für die Gesichts- und Mundraumentwicklung und in der funktionellen Kieferorthopädie bei Kindern

- Masterkurs -

[nbspDer Mund ist viel mehr als das Organ, mit dem Nahrung zerkleinert wird. Die Gesichts- und Mundraumentwicklung ist von Faktoren wie dynamische Wachstumprozesse, korrekte Zungenlage, Nasenatmung usw. abhängig. Wichtige Rollen bei der Entstehung und weiteren Entwicklung einer Dysgnathie spielen: genetische Disposition, orofaziale Dyskinesien, Dysfunktionen der Schädelbasis, psychovegetative Blockaden, posturologische Dekompensation, myofunktionelles orofaziales Ungleichgewicht. Hier gibt es für die Osteopathie ein wertvolles Arbeitsgebiet mit sehr guten Indikationen für die Behandlung. Die Prognosen für eine Autonormalisierung der Dysfunktion sind gut, wenn die Ursache gut behandelt wird und der Entwicklungsprozess der orofacialen Skelettstrukturen es noch zulässt.

Was kann Osteopathie für die Behandlung von Okklusionsfehlern bei Kindern im Zahnwechsel bedeuten? Welche Rolle spielen z. B. Mundatmung und schluckmotorische Störungen in der Entwicklung einer Okklusionsabweichung oder rezidivierende entzündliche Prozesse im Nasenrachenraum (Hypertrophie adenoiden Vegetationen)? Dieser Kurs ermöglicht es, die Okklusionsfehlerklassen zu diagnostizieren, Ursachen einzuschätzen und eine Behandlungsstrategie zu planen, die Auslöser des kieferorthopädischen Problems zu korrigieren und die orthodontische Korrektur zu erhalten. Craniale Nerven, die hier von großer Bedeutung sein können, sind u.a. N.trigeminus, N.facialis, N.hypoglossus, N.oculomotorius und N.accesorius. Das Ziel ist es, verlorene, nicht angelegte oder ungeordnete Funktionen zu aktivieren und zu ordnen und damit Dysbalancen und Dyskoordinationen im orofacialen Bereich spezifischer zu behandeln.

Voraussetzung:  Osteopathen mit abgeschlossener Ausbildung (BAO oder vergleichbar)
Kurszeiten: 
Do-Sa 9.00–18.00 Uhr, So 9.00–14.00 Uhr (32 U’Std.)

Hinweis: Kursgebühr (595,00 €) zzgl. 75,00 € für ein obligatorisches Übungspaket nach Maßgabe des Dozenten.

Zurück

Melden Sie sich hier direkt an

 
DAOM-Mitglied?
 
Wie haben Sie von uns erfahren?
 
>>> Teilnahme- und Geschäftsbedingungen lesen
>>> Datenschutzbestimmungen lesen
 

KONTAKT

Sie haben eine Frage oder möchten Infomaterial anfordern? Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter Tel. 0251 - 49 09 31 94 oder Ihre E-Mail.