Mitgliedschaft in der DAOM® e. V.

  • Die DAOM® ist ein eingetragener Verein mit Anerkennung der Gemeinnützigkeit und arbeitet somit nicht gewinnorientiert. Die finanziellen Belange werden den Mitgliedern jährlich offengelegt (Jahreshauptversammlung).
  • Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Osteopathischen Klasse (BAO- und EROP-Abschluss) ist die Mitgliedschaft in der DAOM® obligatorische Eingangsvoraussetzung. Ebenfalls obligatorisch ist die Mitgliedschaft für alle Einträge in den Absolventenlisten von DAOM® ZKO® und ÄSOM®.
  • Die DAOM® stellt Ihnen für den Mitgliedsbeitrag jährlich eine Zuwendungsbestätigung aus.
  • Die DAOM® ist bei einer Vielzahl von Krankenkassen als anerkannte Schule gelistet. Als Mitglied und mit den entsprechenden Abschlüssen führen wir Sie in den Absolventenlisten von DAOM® ZKO® und ÄSOM®.
  • Mitglieder im postgraduierten Bereich erhalten je 25,00 € Rabatt auf max. drei Kursbuchungen pro Jahr (Gesamtprogramm). Mitgliedsbeiträge sind von jeglicher Rabattierung ausgeschlossen.
  • Als Mitglied betreuen wir Sie bei der Vorbereitung und Erstellung einer Abschlussarbeit (BAO) oder einer Arbeit zur Erlangung der Marke D.O.bao®.
  • Die DAOM® stellt Ihnen jährlich eine Bescheinigung über Ihre Mitgliedschaft und Ihren aktuellen Ausbildungsstand (Stundenzahl, Zwischenprüfungen) aus.
  • Als Mitglied können Sie an vereinsrelevanten Wahlen teilnehmen, z. B. an der Wahl des Vorstands.
  • Als Mitglied informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen vereinsintern genauso wie auf berufspolitischer Ebene in Deutschland.
  • DAOM®-Mitglieder können die Deutsche Zeitschrift für Osteopathie vergünstigt abonnieren.
  • DAOM®-Mitglieder können die Osteothek des Thieme Verlags abonnieren (Vermittlung und Lizenzierung erfolgt über die DAOM, im Rahmen der Ausbildung ist dieses Abo obligatorisch).
  • Vorstand und Schulleitung der DAOM® engagieren sich in Berufsverbänden und Fachgremien für ihre Mitglieder und alle Osteopathie-Studierenden, um das Curriculum weiter zu optimieren und den bundesweit einheitlichen Ausbildungsstandard zu festigen.
  • Die DAOM® beobachtet und unterstützt Bestrebungen, die Osteopathie als Berufsbild anerkennen zu lassen und die Ausbildung ggf. zu akademisieren.