Kursinhalte

Ken Lossing hat diesen Kurs zuvor bereits bei der DAOM® und der DGOM unterrichtet. Er behandelt Techniken von Robert Fulford, Jean-Pierre Barral und Mark G. Pick, um (wörtlich übersetzt) „den Mechanismus aufzuschließen“. Denn durch ein Trauma ist die Reaktionsbereitschaft des menschlichen Körpers auf verschiedenen Ebenen verändert – „verschlossen“ – worden.

Zentrales Thema des ersten Kurses war die Behandlung von Traumafolgen der Diaphragmen, Nervenplexi und duralen Strukturen. Im zweiten Kurs werden wir uns auf die Behandlung von traumatischen Folgen speziell der Suturen des Neurocraniums konzentrieren.

Voraussetzung: Kurs 1, Osteopathen mit abgeschlossener Ausbildung (BAO, EROP oder vergleichbar)
Kurszeiten: Do–Sa 9.00–18.00 Uhr, So 9.00–14.00 Uhr (32 U’Std.)

Hinweis: Dieser Kurs findet statt in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Osteopathische Medizin.


    Hier können Sie sich anmelden:











    Osteopathieabschluss:



    DAOM-Mitglied? Mitgliedkein Mitglied

    Wie haben Sie von uns erfahren?


    Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage:

    *graue Felder sind optional