Vorerst zum letzten Mal in Münster!

Kursinhalte

Im dritten Kurs der „Unlocking“-Reihe wenden wir uns den tief im Schädel gelegenen Suturen sowie deren Diagnostik und Behandlung zu. Gerade im Gesichtsschädel bleiben Traumafolgen selbst von erfahrenen Therapeuten häufig unerkannt und/oder werden unzureichend behandelt; eine dauerhafte Veränderung, die den „Mechanismus“ befreit, kann nicht stattfinden.
Nicht nur im cranialen Bereich kann das Fortbestehen dieser Dysfunktionen auf allen Ebenen massive Probleme unterhalten oder zu für Behandler und Patienten gleichermaßen frustrierenden Rezidiven führen.

Zentrales Thema des ersten Kurses war die Behandlung von Traumafolgen der Diaphragmen, Nervenplexi und duralen Strukturen. Im zweiten Kurs haben wir uns auf die Behandlung von traumatischen Folgen speziell der Suturen des Neurocraniums konzentriert.

Voraussetzung: Kurse 1 + 2, Osteopathen mit abgeschlossener Ausbildung (BAO, EROP oder vergleichbar)
Kurszeiten: Do–Sa 9.00–18.00 Uhr, So 9.00–14.00 Uhr (32 U’Std.)

Hinweis: Dieser Kurs findet statt in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Osteopathische Medizin.


    Hier können Sie sich anmelden:











    Osteopathieabschluss:



    DAOM-Mitglied? Mitgliedkein Mitglied

    Wie haben Sie von uns erfahren?


    Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage:

    *graue Felder sind optional