Deutsche Akademie für Osteopathische Medizin

Osteopathie (be-)greifen!

Manipulation der Viszera über die Arterien des Abdomens und der Wirbelsäule

- Masterkurs -

 

In diesem Kurs, der auf der Arbeit von J.-P. Barral basiert, wollen wir durch die Behandlung der entsprechenden (Versorgungs-)Arterien die zuvor getestete Mobilität der abdominellen Organe verbessern.

Das arterielle System wird über das autonome Nervensystem reguliert und kann auf Dauerspannung in der Gefäßwand mit verminderter Mobilität/Dehnbarkeit antworten. Dies ist am einfachsten in der Aorta abdominalis palpabel; hier wird ein Bewegungstest in den 3 Ebenen interpretiert. Jede Spannung in einer Ebene reflektiert eine Imbalance der Gefäßwandregulation. Die Behandlung erfolgt indirekt, direkt oder über einen „wahrnehmenden“ Ansatz. Die Arbeit in dieser Region hat häufig einen beruhigenden Effekt auf das NS, vergleichbar mit dem eines CV4.

Darüber hinaus werden wir mit dem Blutfluss (als qualitativem Parameter) arbeiten. Die Palpation der Viszeral-Arterien kann bei der präzisen Lokalisation eines Organs hilfreich sein. Als Beispiel sei das Omentum minus genannt: Es ist entlang der Curvatura minor des Magens angeheftet. Aufgrund der Art dieser Anheftung ist es für die durch die Bauchwand palpierende Hand schwierig, die verschiedenen Strukturen zu benennen, jedoch ist die A. gastrica sinistra innerhalb der Anheftung palpabel und dient so als Referenzpunkt. Der Truncus coeliacus ist als Puls gerade oberhalb der Aorta abd. auf Höhe Th12 palpabel. Bei weiterer Verfeinerung lernen wir, zwischen der A. splenica, A. gastrica sinistra und der A. hepatica communis zu unterscheiden, die Anheftung des Omentum minus zum Magen zu lokalisieren und einen Bewegungstest durchzuführen.

Palpation, Untersuchung und Behandlung zahlreicher weiterer Strukturen.

Voraussetzung: Osteopathen mit abgeschlossener Ausbildung (BAO, EROP oder vergleichbar)

Kurszeiten: Do-Sa 9.00–18.00 Uhr, So 9.00–14.00 Uhr (32 U’Std.)

Hinweis: Dieser Kurs findet statt in Kooperation mit der DGOM - Deutsche Gesellschaft für Osteopathie, mehr Informationen und Kurstermine unter www.dgom.info.

Zurück

Melden Sie sich hier direkt an

 
DAOM-Mitglied?
 
Wie haben Sie von uns erfahren?
 
>>> Teilnahme- und Geschäftsbedingungen lesen
>>> Datenschutzerklärung lesen
 

KONTAKT

Sie haben eine Frage oder möchten Infomaterial anfordern? Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter Tel. 0251 - 49 09 31 94 oder Ihre E-Mail.