Deutsche Akademie für Osteopathische Medizin

Osteopathie (be-)greifen!

Teilnahme- und Geschäftsbedingungen


1. Osteopathie-Ausbildung für Physiotherapeuten und Ärzte (BAO-Abschluss)

2. Osteopathie-Ausbildung für Ärzte (EROP-Abschluss)

3. Postgraduierte Fortbildung „Osteopathie im Säuglings- und Kindesalter“

4. Master-, Update- und Sonderkurse, Anatomische Präparierkurse

5. Mitgliedschaft in der DAOM e. V.

 

1. Osteopathie-Ausbildung für Physiotherapeuten und Ärzte (BAO-Abschluss)

  • Die Teilnahme ist möglich für Physiotherapeuten und Ärzte der Humanmedizin (m/w).
  • Heilpraktiker mit medizinischer Berufsausbildung können eine Einzelfallprüfung beantragen.
  • Bei Erstanmeldung sind folgende Unterlagen einzureichen: Kopie der Berufs- bzw. der Approbationsurkunde, Anmeldeformular für die Ausbildung, Antrag für die Mitgliedschaft in der DAOM e. V.
  • Jede Anmeldung wird postalisch bestätigt. Bei begrenzten Kursplätzen (Warteliste) gilt die Reihenfolge der Anmeldung.
  • Die Kursgebühren belaufen sich bei Ausbildungsbeginn 2019 auf 450,00 € je Kurs.
  • Kursgebühren können einzeln pro Kurs bzw. in jährlichen, halbjährlichen oder monatlichen Raten gezahlt werden. Bei jährlichen Raten erhalten Sie 5 % und bei halbjährlichen Raten 3 % Rabatt auf die Jahresgesamtsumme. Die monatliche Ratenzahlung setzt die Erteilung eines Abbuchungsauftrags voraus.
  • Prüfungsgebühren und Mitgliedsbeiträge sind von jeglicher Rabattierung ausgenommen.
  • Die Zahlfrist für Kursgebühren hängt von der gewünschten Zahlweise ab und wird entsprechend auf der Rechnung ausgewiesen. Der angestrebte Kursplatz wird weiter vergeben, wenn die Kursgebühr nicht fristgerecht eingeht.
  • Nach Zahlungseingang werden keine gesonderten Bestätigungen versandt.
  • Die Anmeldung gilt verbindlich für die 4-jährige Ausbildung und neun vorgegebene Seminartermine pro Jahr. Falls Kurszeiten nicht wahrgenommen werden können, müssen diese zum nächstmöglichen Zeitpunkt nachgeholt werden. Pro Jahr können max. 2, nur in Ausnahmefällen 3 Kurse verschoben werden. Die Ausbildung gilt erst als abgeschlossen, wenn alle Kurse besucht wurden; vorher erfolgt keine Zulassung zur Abschlussprüfung.
  • Abmeldungen müssen schriftlich erfolgen. Tritt ein Teilnehmer von der Ausbildung zurück, werden ggf. bereits gezahlte Gebühren für noch nicht besuchte Kurse zurückgezahlt. Darüber hinaus werden folgende Bearbeitungsgebühren fällig:
    Abmeldung nach dem Einführungskurs - keine Gebühren
    Abmeldung im 1. Jahr (vor Seminar 4) - 50,00 €
    Abmeldung im 1. Jahr (ab Seminar 4) - 100,00 €
    Abmeldung im 2. Jahr - 200,00 €
    Abmeldung im 3. Jahr - 250,00 €
    Abmeldung im 4. Jahr oder später - 300,00 €
  • Die DAOM behält sich vor, Kurstermine bei besonderen Umständen abzusagen, z. B. bei Erkrankung des Dozenten oder zu geringer Teilnehmerzahl, und für einen Ersatztermin zu sorgen. Dies wird Ihnen so rechtzeitig wie möglich telefonisch oder schriftlich mitgeteilt. Ggf. bereits gezahlte Kursgebühren werden auf den Ersatztermin angerechnet. In diesem Fall kann der Teilnehmer die Kursanmeldung kündigen. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.
  • Die Teilnahme an unseren Lehrgängen erfolgt auf eigenes Risiko und in Eigenverantwortung. Obwohl die Inhalte sorgfältig erarbeitet sind und sich am aktuellen Stand der Therapie bzw. entsprechender Wissenschaften orientieren, obliegt es den Teilnehmern, die erfahrenen Inhalte bzgl. der Übertragbarkeit in die Therapie zu überprüfen.

  • Osteopathische Diagnostik und Therapie fällt in den Bereich der Heilkunde, die nur von Ärzten und Heilpraktikern ausgeübt werden darf.
  • In allen Kursen besteht ein Film- und Fotoverbot.
 

2. Osteopathie-Ausbildung für Ärzte (EROP-Abschluss) - ÄSOM Ärzteseminar Osteopathische Medizin

  • Die Die Teilnahme ist möglich für approbierte Ärzte der Humanmedizin (m/w).
  • Zahnärzte können die Ausbildung absolvieren, erhalten jedoch nicht das EROP-Diplom.
  • Bei Erstanmeldung sind folgende Unterlagen einzureichen: Kopie der Approbationsurkunde, Anmeldeformular für die Ausbildung, Antrag für die Mitgliedschaft in der DAOM e. V.
  • Jede Anmeldung wird postalisch bestätigt. Bei begrenzten Kursplätzen (Warteliste) gilt die Reihenfolge der Anmeldung.
  • Die Kursgebühren belaufen sich bei Ausbildungsbeginn 2019 auf 480,00 € je Kurs.
  • Kursgebühren können einzeln pro Kurs bzw. in jährlichen, halbjährlichen oder monatlichen Raten gezahlt werden. Bei jährlichen Raten erhalten Sie 5 % und bei halbjährlichen Raten 3 % Rabatt auf die Jahresgesamtsumme. Die monatliche Ratenzahlung setzt die Erteilung eines Abbuchungsauftrags voraus.
  • Prüfungsgebühren und Mitgliedsbeiträge sind von jeglicher Rabattierung ausgenommen.
  • Die Zahlfrist für Kursgebühren hängt von der gewünschten Zahlweise ab und wird entsprechend auf der Rechnung ausgewiesen. Der angestrebte Kursplatz wird weiter vergeben, wenn die Kursgebühr nicht fristgerecht eingeht.
  • Nach Zahlungseingang werden keine gesonderten Bestätigungen versandt.
  • Die Anmeldung gilt verbindlich für die 4-jährige Ausbildung und sieben vorgegebene Seminartermine pro Jahr. Falls Kurszeiten nicht wahrgenommen werden können, müssen diese zum nächstmöglichen Zeitpunkt nachgeholt werden. Pro Jahr können max. 2, nur in Ausnahmefällen 3 Kurse verschoben werden. Die Ausbildung gilt erst als abgeschlossen, wenn alle Kurse besucht wurden; vorher erfolgt keine Zulassung zur Abschlussprüfung.
  • Abmeldungen müssen schriftlich erfolgen. Tritt ein Teilnehmer von der Ausbildung zurück, werden ggf. bereits gezahlte Gebühren für noch nicht besuchte Kurse zurückgezahlt. Darüber hinaus werden folgende Bearbeitungsgebühren fällig:
    Abmeldung nach dem Propädeutikum - keine Gebühren
    Abmeldung im 1. Jahr (vor Seminar 4) - 50,00 €
    Abmeldung im 1. Jahr (ab Seminar 4) - 100,00 €
    Abmeldung im 2. Jahr - 200,00 €
    Abmeldung im 3. Jahr - 250,00 €
    Abmeldung im 4./5. Jahr - 300,00 €
  • Die DAOM behält sich vor, Kurstermine bei besonderen Umständen abzusagen, z. B. bei Erkrankung des Dozenten oder zu geringer Teilnehmerzahl, und für einen Ersatztermin zu sorgen. Dies wird Ihnen so rechtzeitig wie möglich telefonisch oder schriftlich mitgeteilt. Ggf. bereits gezahlte Kursgebühren werden auf den Ersatztermin angerechnet. In diesem Fall kann der Teilnehmer die Kursanmeldung kündigen. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.
  • Die Teilnahme an unseren Lehrgängen erfolgt auf eigenes Risiko und in Eigenverantwortung. Obwohl die Inhalte sorgfältig erarbeitet sind und sich am aktuellen Stand der Therapie bzw. entsprechender Wissenschaften orientieren, obliegt es den Teilnehmern, die erfahrenen Inhalte bzgl. der Übertragbarkeit in die Therapie zu überprüfen.
  • Osteopathische Diagnostik und Therapie fällt in den Bereich der Heilkunde, die nur von Ärzten und Heilpraktikern ausgeübt werden darf.
  • In allen Kursen besteht ein Film- und Fotoverbot.
 

3. Postgraduierte Fortbildung „Osteopathie im Säuglings- und Kindesalter“ - ZKO Zentrum für Kinderosteopathie

  • Die Teilnahme ist möglich für Osteopathinnen und Osteopathen mit BAO- oder einem vergleichbaren Abschluss.
  • Bei Erstanmeldung sind folgende Unterlagen einzureichen: Kopie des Osteopathie-Abschlusszertifikats, Anmeldeformular Ausbildung.
  • Jede Anmeldung wird postalisch bestätigt. Bei begrenzten Kursplätzen (Warteliste) gilt die Reihenfolge der Anmeldung.
  • Die Kursgebühren belaufen sich bei Ausbildungsbeginn 2019 auf insgesamt 4.795,00 € (3 x 625 € Kursgebühr, 5 x 480 € Kursgebühr, 1 x 320 € Kursgebühr, 1 x 200 € Prüfungsgebühr).
  • Kursgebühren können einzeln pro Kurs bzw. in jährlichen oder monatlichen Raten gezahlt werden. Die monatliche Ratenzahlung setzt die Erteilung eines Abbuchungsauftrags voraus. Bei jährlichen Raten erhalten Sie 5 % Rabatt auf die Jahresgesamtsumme. DAOM-Mitglieder erhalten zudem einen Rabatt von je 25,00 € auf die ersten drei Kursbuchungen pro Jahr (Gesamtprogramm).
  • Prüfungsgebühren und Mitgliedsbeiträge sind von jeglicher Rabattierung ausgenommen.
  • Die Zahlfrist für Kursgebühren hängt von der gewünschten Zahlweise ab und wird entsprechend auf der Rechnung ausgewiesen. Der angestrebte Kursplatz wird weiter vergeben, wenn die Kursgebühr nicht fristgerecht eingeht.
  • Nach Zahlungseingang werden keine gesonderten Bestätigungen versandt.
  • Die Anmeldung gilt verbindlich für die komplette Fortbildungsreihe mit neun vorgegebenen Seminarterminen. Falls Kurszeiten nicht wahrgenommen werden können, müssen diese zum nächstmöglichen Zeitpunkt nachgeholt werden. Die Zulassung zur Abschlussprüfung erfolgt erst nach Absolvierung aller Kurse sowie der Abgabe aller erforderlichen Fallberichte.
  • Abmeldungen müssen schriftlich erfolgen. Bei einer Abmeldung bis vier Wochen vor Kursbeginn berechnen wir keine Gebühren, danach erheben wir Stornierungsgebühren in Höhe von 60 % der Kursgebühr. Liegt eine Jahresbuchung bzw. monatliche Abbuchung vor, wird die verbleibende Gebühr für den Nachholtermin gutgeschrieben.
  • Tritt ein Teilnehmer komplett von der Ausbildung zurück, werden ggf. gezahlte Gebühren für noch nicht besuchte Kurse zurückgezahlt. Darüber hinaus werden folgende Bearbeitungsgebühren fällig:
    Abmeldung im 1. Jahr (vor Kurs 3) - 500,00 €
    Abmeldung im 1./2. Jahr (vor Kurs 5) - 400,00 €
    Abmeldung im 2./3. Jahr (ab Kurs 5) - 300,00 €
  • Die DAOM behält sich vor, Kurstermine bei besonderen Umständen abzusagen, z. B. bei Erkrankung des Dozenten oder zu geringer Teilnehmerzahl, und für einen Ersatztermin zu sorgen. Dies wird Ihnen so rechtzeitig wie möglich telefonisch oder schriftlich mitgeteilt. Ggf. bereits gezahlte Kursgebühren werden auf den Ersatztermin angerechnet. In diesem Fall kann der Teilnehmer die Kursanmeldung kündigen. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.
  • Die Teilnahme an unseren Lehrgängen erfolgt auf eigenes Risiko und in Eigenverantwortung. Obwohl die Inhalte sorgfältig erarbeitet sind und sich am aktuellen Stand der Therapie bzw. entsprechender Wissenschaften orientieren, obliegt es den Teilnehmern, die erfahrenen Inhalte bzgl. der Übertragbarkeit in die Therapie zu überprüfen.
  • Osteopathische Diagnostik und Therapie fällt in den Bereich der Heilkunde, die nur von Ärzten und Heilpraktikern ausgeübt werden darf.
  • In allen Kursen besteht ein Film- und Fotoverbot.
 

4. Master-, Update- und Sonderkurse, Anatomische Präparierkurse

  • Sofern nicht anders ausgeschrieben, ist die Teilnahme möglich für Osteopathinnen und Osteopathen mit BAO- oder einem vergleichbaren Abschluss.
  • Bei Erstanmeldung ist eine Kopie des osteopathischen Abschlusszertifikats einzureichen.
  • Anmeldungen müssen schriftlich erfolgen. Jede Anmeldung wird postalisch bestätigt. Bei begrenzten Kursplätzen (Warteliste) gilt die Reihenfolge der Anmeldung.
  • Kursgebühren werden im aktuell gültigen Flyer und im Internet (https://www.daom.de) veröffentlicht.
  • DAOM-Mitglieder erhalten einen Rabatt von je 25,00 € auf max. drei Kursbuchungen pro Jahr (Gesamtprogramm).
  • Anatomische Präparierkurse, Prüfungsgebühren und Mitgliedsbeiträge sind von jeglicher Rabattierung ausgenommen.
  • Die Zahlfrist für Kursgebühren ist acht Wochen vor Kursbeginn. Der angestrebte Kursplatz wird weiter vergeben, wenn die Kursgebühr nicht fristgerecht eingeht.
  • Nach Zahlungseingang werden keine gesonderten Bestätigungen versandt.
  • Abmeldungen müssen schriftlich erfolgen. Bei einer Abmeldung bis acht Wochen vor Kursbeginn berechnen wir keine Gebühren, danach erheben wir Stornierungsgebühren in Höhe von 60 % der Kursgebühr. Bei Nichtabmeldung berechnen wir die volle Kursgebühr.
  • Die DAOM behält sich vor, Kurstermine bei besonderen Umständen abzusagen, z. B. bei Erkrankung des Dozenten oder zu geringer Teilnehmerzahl. Dies wird Ihnen so rechtzeitig wie möglich telefonisch oder schriftlich mitgeteilt. Ggf. bereits gezahlte Kursgebühren werden auf einen Alternativtermin angerechnet oder in voller Höhe zurückgezahlt. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.
  • Die Teilnahme an unseren Lehrgängen erfolgt auf eigenes Risiko und in Eigenverantwortung. Obwohl die Inhalte sorgfältig erarbeitet sind und sich am aktuellen Stand der Therapie bzw. entsprechender Wissenschaften orientieren, obliegt es den Teilnehmern, die erfahrenen Inhalte bzgl. der Übertragbarkeit in die Therapie zu überprüfen.
  • Osteopathische Diagnostik und Therapie fällt in den Bereich der Heilkunde, die nur von Ärzten und Heilpraktikern ausgeübt werden darf.
  • In allen Kursen besteht ein Film- und Fotoverbot.
 

5. Mitgliedschaft in der DAOM e. V.

  • Die DAOM ist ein eingetragener Verein mit Anerkennung der Gemeinnützigkeit und arbeitet somit nicht gewinnorientiert. Die finanziellen Belange werden den Mitgliedern jährlich offengelegt (Jahreshauptversammlung).
  • Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Grundausbildung (BAO- und EROP-Abschluss) ist die Mitgliedschaft in der DAOM obligatorische Eingangsvoraussetzung. Ebenfalls obligatorisch ist die Mitgliedschaft für alle Einträge in den Absolventenlisten auf https://www.daom.de und/oder https://www.äsom.de.
  • Die DAOM stellt Ihnen für den Mitgliedsbeitrag jährlich eine Zuwendungsbestätigung aus.
  • Die DAOM ist bei einer Vielzahl von Krankenkassen als anerkannte Schule gelistet. Als Mitglied und mit den entsprechenden Abschlüssen führen wir Sie in den Absolventenlisten auf https://www.daom.de und/oder https://www.äsom.de.
  • Mitglieder im postgraduierten Bereich erhalten je 25,00 € Rabatt auf max. drei Kursbuchungen pro Jahr (Gesamtprogramm). Mitgliedsbeiträge sind von jeglicher Rabattierung ausgeschlossen.
  • Als Mitglied betreuen wir Sie bei der Vorbereitung und Erstellung einer Abschlussarbeit (BAO) oder einer Arbeit zur Erlangung der Marke D.O.bao®.
  • Die DAOM stellt Ihnen jährlich eine Bescheinigung über Ihre Mitgliedschaft und Ihren aktuellen Ausbildungsstand (Stundenzahl, Zwischenprüfungen) aus.
  • Als Mitglied können Sie an vereinsrelevanten Wahlen teilnehmen, z. B. an der Wahl des Vorstands.
  • Als Mitglied informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen vereinsintern genauso wie auf berufspolitischer Ebene in Deutschland.
  • DAOM-Mitglieder können die Deutsche Zeitschrift für Osteopathie vergünstigt abonnieren (dauerhaft 35 % Rabatt auf den jeweils gültigen Normalpreis, Informationen und Bestellung: https://www.thieme.de).
  • Vorstand und Schulleitung der DAOM engagieren sich in Berufsverbänden und Fachgremien für ihre Mitglieder und alle Osteopathie-Studierenden, um das Curriculum weiter zu optimieren und den bundesweit einheitlichen Ausbildungsstandard zu festigen.
  • Die DAOM beobachtet und unterstützt Bestrebungen, die Osteopathie als Berufsbild anerkennen zu lassen und die Ausbildung ggf. zu akademisieren.

 

Stand: 30.06.2018, Ausbildungsbeginn 2019


KONTAKT

Sie haben eine Frage oder möchten Infomaterial anfordern? Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter Tel. 0251 - 49 09 31 94 oder Ihre E-Mail.