Die Deutsche Akademie für Osteopathische Medizin e. V. (DAOM®) ist eine Vereinigung von Ärzten und Physiotherapeuten mit dem Ziel, die Osteopathie in Deutschland bekannt zu machen und eine fundierte Aus- und Weiterbildung anzubieten. Historisch gewachsene Verbindungen mit Osteopathen aus den USA – dem Mutterland der Osteopathie – haben die Ausbildungsinhalte der DAOM® von Anfang an geprägt. Aber auch wichtige Strömungen in Europa, z. B. die osteopathische viszerale Therapie oder die Kinderosteopathie, waren schon früh Lehrinhalt.

Eine fundierte Grundausbildung soll unsere Schüler dazu befähigen, sich vor dem Hintergrund ihrer beruflichen Erfahrungen mit den spezifischen osteopathischen Ansätzen auseinanderzusetzen und sie zu integrieren. Am Ende ihrer Ausbildung sollen die Absolventen in der Lage sein, eigenständig und eigenverantwortlich als Osteopath bzw. Osteopathin zu arbeiten (vorbehaltlich der rechtlichen Rahmenbedingungen). Das bedeutet, dass neben den allgemeinen Fähigkeiten der Anamnese- und Befunderhebung hier insbesondere die spezifisch osteopathischen Aspekte sowie die Interpretation dieser Befunde, die Therapieplanung sowie die integrative Behandlung beherrscht werden.

Heimatlich, kollegial, streitbar

Neben der Grundausbildung bieten wir regelmäßig auch Postgraduiertenkurse an, in denen wir interessante Sichtweisen und Therapieansätze von namhaften Gastdozenten aus dem In- und Ausland vorstellen sowie wichtige Ausbildungsinhalte vertiefen und weiterentwickeln. Die DAOM® versteht sich in diesem Sinn als Heimat für alle Osteopathinnen und Osteopathen.

Die DAOM® begreift Osteopathie als ein eigenständiges medizinisches Konzept auf der Grundlage der Naturwissenschaften. In diesem Sinne sieht die DAOM® die Osteopathie in einer aktiven, fortwährenden, kollegialen, aber auch streitbaren Auseinandersetzung mit der Medizin sowie anderen Heilberufen und Wissenschaften. Osteopathen nehmen teil an dem Prozess der Weiterentwicklung der Heilkunde, ob als Therapeuten, durch wissenschaftliches Arbeiten und/oder durch politisches Engagement. Mit Abschluss der Ausbildung bei der DAOM® sollen die Absolventen vom Grundsatz her in der Lage sein, dem wissenschaftlichen und politischen Diskurs zu folgen und ggf. dabei mitzuwirken.

Mit- und voneinander Lernen

Besonders hinweisen möchten wir darauf, dass wir Physiotherapeuten und Ärzte weitestgehend gemeinsam unterrichten. Dies entspricht – im Gegensatz zu vielen anderen Schulen – der Philosophie und Gründungsidee der DAOM und stellt einen nicht zu unterschätzenden didaktischen Mehrwert dar.

Die DAOM® ist ein eingetragener Verein mit Anerkennung der Gemeinnützigkeit und arbeitet somit nicht gewinnorientiert. Die finanziellen Belange werden den Mitgliedern jährlich offengelegt.